Newsletter empfangen

Bleiben Sie informiert mit unserem EURATOM? Nein Danke!-Newsletter. Er erscheint etwa viermal im Jahr. Einfach anmelden unter dem Appell an die Bundeskanzlerin - haben Sie schon unterzeichnet?

15.01.2014 23:50

atomstopp: Jahrelange Bemühungen um Bewegung in EURATOM-Debatte scheinen zu fruchten

EU-Kommission erwägt Reform des Atomfördervereins EURATOM

[mehr]
23.10.2013 00:01

NaturFreunde: Neue britische Atomreaktoren sind energiepolitischer Irrsinn

Berlin, 23. Oktober 2013 –  Zu den Planungen der britischen Regierung, zwei neue Atommeiler zu bauen, erklärt Uwe Hiksch, Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands: Die britische Regierung will in Hin...

[mehr]
15.10.2013 00:20

NaturFreunde: Frankreichs Regierung hat aus Fukushima nichts gelernt

Berlin, 15. Oktober 2013 –  Zu den Planungen der französischen Regierung, die Laufzeit der 58 französischen Atomreaktoren auf bis zu 50 Jahren zu verlängern, erklärt Uwe Hiksch, Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde...

[mehr]
22.07.2013 17:04

EU will Subventionen für neue AKW erleichtern!

Brüssel, 22. Juli 2013 - Der Atomstaat Brüssel erwägt, staatliche Finanzierungen zum Bau neuer Atomkraftwerke zu erlauben, indem die sog. Beihilferichtlinie aufgeweicht wird: Durch den Trick, Atomkraft als umweltschützend zu...

[mehr]
19.07.2013 01:14

atomstopp_oberoesterreich: EU-Kommission steckt weiter in atomarer Sackgasse fest

Presseaussendung von atomstopp_oberoesterreich am 19.07.2013 atomstopp: EU-Kommission steckt weiter in atomarer Sackgasse fest Atomindustrie nur mehr durch Subventionen überlebensfähig!

[mehr]
26.06.2013 12:20

Österreich bleibt Mitglied von EURATOM

Wien, 26. Juni 2013 - Nach der Schweiz bekennt sich auch Österreich weiterhin zu EURATOM, obwohl in der laufenden Legislaturperiode 15 parlamentarische Anträge zum Ausstieg aus oder zur gravierenden Änderung des EURATOM-Vertrags...

[mehr]
20.06.2013 15:18

Jetzt den EURATOM-Kredit für die Ukraine verhindern!

Brüssel, 20. Juni 2013 - Die Europäische Kommission ist kurz davor, über den EURATOM-Kredit für die Laufzeitverlängerung der maroden ukrainischen Atomkraftwerke (Typ Tschernobyl!) zu entscheiden. Wenn wir die zuständigen...

[mehr]
13.06.2013 11:36

EU: AKW-Stresstest alle sechs Jahre?

Brüssel, 13. Juni 2013 - EU-Energiekommissar Oettinger hat vorgeschlagen, die 132 Atomkraftwerke in der EU alle sechs Jahre einem Sicherheitstest zu unterziehen. Dieser soll von multinationalen Teams durchgeführt werden und sich...

[mehr]
10.06.2013 11:54

Schweiz bekennt sich zum EU-Atomprogramm

Bern, 10. Juni 2013 - Der schweizer Nationalrat hat 4,4 Milliarden Franken (rund 3,6 Mrd. €) für das EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» mit 146 zu 20 Stimmen deutlich genehmigt. Darin enthalten sind 144 Millionen Franken (rund...

[mehr]
07.06.2013 14:09

Hochwasser: AKW in Österreich überflutet

Zwentendorf, 05. Juni 2013 - Vergangenes Wochenende beschlossen Vertreter der Anti-Atom-Bewegung aus 18 Ländern noch die "Deklaration von Zwentendorf" am Gelände des österreichischen AKW. Auf dem Tomorrow Festival, das...

[mehr]
06.06.2013 14:23

Schweiz: Energiewende mithilfe der Atomindustrie?!

Bern, 06. Juni 2013 - Auch die Schweiz verfolgt ihren Atomausstiegsbeschluss nur inkonsequent: Für die nächsten sechs Jahre will die Regierung die EURATOM-Gemeinschaft mit umgerechnet 202 Millionen Euro fördern. Der Bundesrat sei...

[mehr]
12.05.2013 12:31

Plant die EU den Import von russischem Atomstrom nach Rostock?

Brüssel, 12. Mai 2013 - Auf den Internetseiten der Europäischen Kommission ist unter dem Punkt Energie von drei aktuellen Infrastrukturprojekten zu lesen, die als potentielle Projekte gemeinsamen Interesses gelten und sich alle...

[mehr]
10.05.2013 11:55

Urananreicherung in Deutschland stoppen, nicht Anlage verkaufen!

Gronau/ Düsseldorf, 10. Mai 2013 - Wie der E.on-Finanzvorstand Marcus Schenck in einem Interview mitteilte, erwägt E.on den Verkauf seines Aktienpakets der Urenco, die ua. die Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau...

[mehr]
06.05.2013 12:04

Erneuerbare Energien fördern statt Fusionsreaktor mästen

Cadarache, 6. Mai 2013 - Das europäische Gemeinschaftsunternehmen Fusion for Energy (F4E) hat der spanischen Firma GTD Sistemas de Información SA (GTD) den Auftrag erteilt, Dienstleistungen in den Bereichen Steuerung und...

[mehr]
29.04.2013 13:02

EU-Abgeordnete gegen EURATOM-Kredite für alte ukrainische AKW

Brüssel, 29. April 2013 - Mehrere Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben den Europäischen Kommissar für Energie in einem Brief dazu angehalten, die Finanzierung der ukrainischen Laufzeitverlängerungen für Alt-AKW (siehe...

[mehr]
04.04.2013 15:09

Zwölf EU-Regierungen erklären ungebremste Befürwortung der Atomenergie

Berlin, 04. April 2013 – Zwölf Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erklärten am 12. März in London, dass Atomenergie „zum zukünftigen kohlenstoffarmen Energiemix in der EU beitragen kann“ und forderten gleichzeitig die...

[mehr]
25.03.2013 15:43

Millionenkredite für marode ukrainische AKW

Berlin, 25. März 2013 – Mit der Entscheidung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), der Ukraine einen Kredit in Höhe von 300 Millionen Euro für die Modernisierung derzeit am Netz befindlicher...

[mehr]
15.03.2013 12:35

Protest vorm Bundestag: EURATOM jetzt auflösen!

Am 15.03.2013 trafen sich auf Einladung von NaturFreunden und Anti Atom Berlin etwa 20 Aktivist_innen vor dem Deutschen Bundestag, um für die sofortige Auflösung von EURATOM zu demonstrieren. An diesem Tag wurden im Deutschen...

[mehr]
06.03.2013 10:28

Deutsche Forschungseinrichtungen profitieren von EURATOM

Berlin, 06. März 2013 - Die Bundestagsfraktion Die Linke will in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung wissen, inwieweit deutsche Forschungseinrichtungen Gelder aus dem EURATOM-Rahmenprogramm in Anspruch nehmen (

[mehr]
07.02.2013 13:45

Keine EU-Haushaltsmittel für EURATOM

Berlin/ Brüssel, 7. Februar 2013 - Anlässlich der Beratungen der EU-Regierungschefs über den EU-Haushalt für 2014 bis 2020 am Donnerstag und Freitag in Brüssel warnt Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands vor...

[mehr]
18.01.2013 17:49

Energiekommissar verschwendet Steuergelder

Cadarache, 17. Januar 2013 - EU-Energiekommissar Oettinger sichert dem umstrittenen Kernfusionsprojekt ITER weitere Steuermillionen zu. Auf der feierlichen Inbetriebnahme des Verwaltungszentrums im französischen Cadarache...

[mehr]
04.01.2013 11:46

Polen plant Atomschweinerei: Vattenfall ist mit dabei

Berlin, 4. Januar 2013 – Nach der Absichtserklärung vierer Energiekonzerne, in Polen das erste Atomkraftwerk zu errichten, fordern die NaturFreunde Deutschlands Strom-kundinnen und -kunden von Vattenfall auf, ihre Verträge zu...

[mehr]
03.01.2013 11:53

Keine Verschwendung von Steuermillionen für Fusionsreaktor

Berlin, 3. Januar 2013 – Anlässlich der Vergabe von zwei Großaufträgen in Höhe von 12 Millionen Euro für Komponenten des Internationalen Thermonuklearen Experimentalreaktors (ITER) durch das europäische Gemeinschaftsunternehmen...

[mehr]
31.12.2012 12:02

Neues youtube-Video stellt EURATOM-Kampagne vor

Auf youtube ist ab sofort eine Zusammenstellung der vielfältigen Gipfelfotos unserer "EURATOM? Nein danke!"-Kampagne zu sehen:

[mehr]
19.12.2012 15:41

Keine Bankkredite für ukrainische Atomkraftwerke

Berlin, 19. Dezember 2012 – Die geplante Kreditvergabe der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) für eine Laufzeitverlängerung ukrainischer Atomreaktoren des Typs "Tschernobyl" halten die...

[mehr]
18.12.2012 16:06

EU erlaubt Abschiebung von Atommüll in andere Länder!

Brüssel, 18. Dezember 2012 - EU-Länder müssen ihren Atommüll bald nicht mehr selbst entsorgen: Ausgerechnet das sieht eine neue EU-Richtlinie zur "verantwortungsvollen und sicheren Entsorgung abgebrannter Brennelemente und...

[mehr]
17.12.2012 15:57

NaturFreunde fordern Absage der EURATOM-Konferenzen in Brüssel und Vilnius

Berlin, 17. Dezember 2012 – In Brüssel findet am 26. und 27. Februar eine Konferenz über "Kernspaltungsforschung für eine emissionsarme Wirtschaft" statt, in Vilnius wird vom 14. bis 17. Oktober 2013 die achte...

[mehr]
06.12.2012 16:18

Grüne wollen Ausstieg aus Atomforschung

Berlin, 06. Dezember 2012 - Die grüne Bundestagsfraktion hat einen Antrag gestellt, die Energieforschung konsequent am Atomausstiegsbeschluss des Deutschen Bundestages auszurichten. Deshalb sollen sowohl noch nicht ausgegebene...

[mehr]
30.11.2012 17:53

Schweiz kooperiert mit EURATOM

Bern, 30. Novermber 2012 - Obwohl kein Mitglied der EU, unterstützt die Schweiz  für 2012 und 2013 weiterhin die Forschungszusammenarbeit mit der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom). Der schweizer Bundesrat hat am...

[mehr]
30.11.2012 11:59

NaturFreunde und AntiAtomBerlin protestieren vor Weißrussischer Botschaft

Berlin, 30. November 2012 – Zu einer gemeinsamen Aktion vor der Botschaft von Weißrussland trafen sich am Dienstag Mitglieder der NaturFreunde Deutschlands und von AntiAtomBerlin, um gegen die Atompläne der Regierung zu...

[mehr]
28.11.2012 10:47

Regierungskoalition blockiert europaweiten Atomausstieg

Berlin, 28. November 2012 – Für die weitere Förderung „einer mächtigen Kernindustrie“ in Europa haben sich heute die Regierungsparteien im Umweltausschuss positioniert: Die Oppositions-Anträge auf Änderung, beziehungsweise...

[mehr]
20.11.2012 10:53

Ukraine hofft auf neue EURATOM-Kredite noch vor Jahresende

20. November 2012 - Wie der ukrainische Minister der Energie und Kohleindustrie, Jurij Boiko, bekanntgab, will die Ukraine noch vor Jahresende ein neues Kreditabkommen mit der Europäischen Atomgemeinschaft (EURATOM)...

[mehr]
09.11.2012 12:33

EU: 15% mehr Geld für Atomforschung

09. November 2012 - Gemeinsam mit Anti-Atom-Initiativen aus Österreich appellieren die NaturFreunde Deutschlands an ihre Bundesregierung, der Erhöhung des Forschungsbudgets für EURATOM um 15 Prozent laut 8....

[mehr]
31.10.2012 18:24

Keine Fukushima-Reaktoren in Europa: Atomkonzern Hitachi will mit EURATOM-Geldern neue AKW bauen

Berlin, 31. Oktober 2012 – Der japanische Konzern Hitachi will in Großbritannien neue Atomkraftwerke bauen, nachdem die deutschen Energiekonzerne E.ON und RWE sich von dem Bauvorhaben zurückgezogen haben. Hitachi stellte au...

[mehr]
28.10.2012 12:01

Herbstkonferenz der Anti-Atom-Bewegung beschäftigt sich mit EURATOM

Berlin, 28. Oktober 2012 - Während der Herbstkonferenz der Anti-Atom-Bewegung, die gemeinsam von Anti Atom Berlin, Anti-Atom-Plenum Berlin und den NaturFreunden Deutschlands vorbereitet wurde, führten die NaturFreunde auch einen...

[mehr]
12.10.2012 17:09

1,7 Milliarden Euro für EURATOM 2014-18

12. Oktober 2012 - Die Europäische Kommission hat das Budget für das nächste EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation bekanntgegeben. Für Euratom stehen von 2014 - 2018 insgesamt 1,665 Milliarden Euro zur Verfügung, die...

[mehr]
28.09.2012 15:29

Europäische Atompolitik: Neues Dossier der NaturFreunde Internationale

28. September 2012 - Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat in Europa zu einem Umdenken bezüglich der Atomenergie geführt. Erstmals sind in einem dicht besiedelten Industriestaat, in dem die neueste Technologie eingesetzt...

[mehr]
27.09.2012 16:30

Keine Steuermillionen für Tschernobyl-Reaktoren/ NaturFreunde Deutschlands fordern Ausstieg aus EURATOM-Vertrag

Berlin, 27. September 2012 – Angesichts der geplanten Laufzeitverlängerung für ukrainische Atomreaktoren vom Typ „Tschernobyl“, die mit allein 500 Millionen Euro über den EURATOM-Vertrag finanziert werden soll, fordern die...

[mehr]
24.09.2012 10:00

Vattenfalls Atompolitik die rote Karte zeigen

Berlin, 24.09.2012 - Oystein Loseth, Chef des schwedischen Energieversorgers Vattenfall, möchte der Atomkraft die besondere Aufmerksamkeit geben, die ihr seiner Meinung nach zukommt. Die Erklärung von Uwe Hiksch hierzu,...

[mehr]
21.09.2012 12:49

Gerangel um Geld für Kernfusion

21. September 2012 - Die Bundesregierung ändert ihre Förderung für die Kernfusion: So gibt es für Unternehmen, die sich um Aufträge für den umstrittenen ITER-Reaktor bewerben keine gesonderte Unterstützung mehr. So sieht das...

[mehr]
17.09.2012 16:02

Japans Atomausstieg ein wichtitiger Schritt für weltweiten AKW-Stopp

Uwe Hiksch, Mitglied des Bundesvorstandes der NaturFreunde Deutschlands, begrüßt die Ankündigung der japanischen Regierung, "in den 2030er Jahres" aus der Atomkraft auszusteigen. Das gesamte Statement finden Sie unter...

[mehr]
30.07.2012 14:34

General Electric bezweifelt die Wirtschaftlichkeit von Kernkraft

Jeffrey Immelt, Chef eines der weltweit größten Ausrüster von Atomkraftwerken, bezweifelt laut der Financial Times Deutschland die Sinnhaftigkeit der Atomenergie. Was ihn zu dieser Aussage verleitet hat und wo seiner Meinung nach...

[mehr]
24.07.2012 14:36

Das sozialste Gesetz des Landes

Nick Reimer, Chefredakteur von www.klimaretter.info, ist der Meinung, dass das Erneuerbare-Energien-Gesetz das sozialste...

[mehr]
23.07.2012 16:11

Energiewendehälse

Jakob Augstein schreibt über die mögliche Verknüpfung der als unsozial empfundenen Energiepreise und einer möglichen Renaissance der Atomenergie. Den Artikel findet Ihr

[mehr]
23.07.2012 12:59

Energiegenossenschaften investieren mehr als 800 Millionen Euro in Energiewende

Mehr als 80.000 Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in gemeinschaftlich betriebenen Anlagen zur regenerativen Strom- und Wärmeerzeugung. Diese mehr als 500 Energiegenossenschaften haben in den vergangenen Jahren mehr 800...

[mehr]
05.07.2012 16:56

Der Atom-Irrsinn nimmt kein Ende

Es scheint, als ob die Regierungen in Europa niemals aus den Fehlern anderer lernen werden. Nachdem über 150.000 Menschen in Japan gegen das erneute Hochfahren eines Atomreaktors demonstriert haben, beschloss das litauische...

[mehr]
03.07.2012 11:16

Japan wehrt sich gegen die Atomkraft - bis zu 150.000 Menschen demonstrieren in Tokyo

Die Anti-Atom-Bewegung in Japan wird immer mächtiger. Nach dem Super-GAU von Fukushima im letzten Jahr hat sich eine starke zivilgesellschaftliche Bewegung gegen die weitere Nutzung der Atomkraft gebildet. So haben laut...

[mehr]
28.06.2012 10:04

Energiewende muss Chefsache werden - NaturFreunde legen Zehn-Punkte-Plan vor

Die Bundesregierung verschläft die Energiewende! Ohne auch nur eine Idee zu haben, wie Deutschland diese Mammutaufgabe bewältigen kann, hangeln sie sich von Entscheidung zu Entscheidung. Aus diesem Grund haben die NaturFreunde...

[mehr]
22.06.2012 13:18

Finanzierung ukrainischer Atomreaktoren

Die Ukraine bekommt für ihre 15 Atomreaktoren 500 Millionen Euro aus Mitteln von EURATOM. Das Geld soll für die Nachrüstung der Reaktoren ausgegeben werden, doch ist dieses Geld eher Teil eines...

[mehr]
19.06.2012 14:06

NaturFreunde überreichen Unterschrift gegen Temelin

Am Montag, den 18. Juni, überreichte Uwe Hiksch, Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands, in der Tschechischen Botschaft die Einwendungen zum Neubau von Reaktorblöcken in Temelin im Rahmen einer...

[mehr]